So finden Sie einen Auftragnehmer für Hausrenovierungen: 9 Profi-Tipps

Stellen Sie sich Folgendes vor: Vor einigen Wochen rufen Sie sechs verschiedene Auftragnehmer an, um sich einen kleinen Reparaturauftrag an Ihrem Haus anzusehen. Jeder einzelne ging zur Voicemail. Gut, verständlich. Sie denken, sie sind beschäftigt und hinterlassen eine Nachricht. Insgesamt rufen vier von ihnen zurück, und Sie vereinbaren mit jedem einen Termin, um einen Kostenvoranschlag zu erhalten. Von den vier Terminen sind zwei nie erschienen. Sie fragen sich, wie Sie einen Auftragnehmer finden (der nicht scheiße ist)? Du bist nicht allein.

Von den beiden verbleibenden sagte ein Bauunternehmer, er wisse nicht, wie er die Arbeit machen soll. Der andere sagte, er würde in 24 Stunden mit einem Kostenvoranschlag zurückrufen. Ein anderer lokaler Auftragnehmer kümmert sich nur um die Renovierung des gesamten Hauses. Eine Woche verging – und jetzt ist sein Telefon getrennt. Jetzt stecken Sie ohne die benötigte Hilfe fest und die Reparatur muss noch durchgeführt werden. Für jeden, der schon einmal versucht hat, einen Bauunternehmer oder Handwerker für sein Zuhause oder Geschäft einzustellen, kommt dieses Szenario wahrscheinlich nur allzu bekannt vor.


Fangen Sie noch heute an zu blättern

Bist du inspiriert, deinen 9-to-5-Job aufzugeben und anzufangen, Häuser umzudrehen? Im Das Buch über das Umdrehen von Häusern, Experte für Immobilien-Fix-and-Flipper, J Scott, beschreibt einen Schritt-für-Schritt-Plan, um Ihren ersten – oder nächsten – Hauswechsel erfolgreich zu machen.


Warum ist es so schwer, gute Auftragnehmer zu finden?

Zunächst einmal sind Auftragnehmer im Allgemeinen keine guten Geschäftsinhaber. Nur weil jemand backen kann, heißt das nicht, dass er eine Bäckerei betreiben kann. Das gleiche kann man über Auftragnehmer sagen. Nur weil jemand einen Hammer schwingen kann, heißt das nicht, dass er Anrufe annehmen oder pünktlich erscheinen kann.

Zweitens müssen Auftragnehmer nicht immer gut sein. Oft müssen sie nur schnell oder günstig sein, um bestimmte Bedürfnisse zu erfüllen. Immobilieninvestoren und Eigenheimbesitzer sind heutzutage immer auf der Suche nach einem guten Angebot. Das bedeutet, dass sie normalerweise nicht die besten Leute für den Job anrufen, weil sie wissen, dass sie zu teuer, zu groß für kleine Wartungsarbeiten sind und drei Monate ausgebucht sein werden.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich mit einem Auftragnehmer zufrieden geben müssen, der nicht Ihren Anforderungen entspricht. Mit etwas Zeit und Recherche können Sie herausfinden, wie Sie einen Auftragnehmer finden, der die Arbeit richtig erledigt.

Trotz allem, was Sie gerade gelesen haben, gibt es großartige Auftragnehmer. Aber es kann ein wenig dauern, sie und diejenigen zu finden, die für Sie am besten geeignet sind. Hier sind die besten Tipps, um gute Auftragnehmer zu finden und die Liste einzugrenzen.

1. Sei proaktiv, nicht reaktiv

Haben Sie schon einmal den alten Satz gehört: „Der beste Zeitpunkt für die Jobsuche ist, wenn Sie keinen brauchen“? Das gleiche Prinzip gilt für Auftragnehmer. Wer nur dann sucht, wenn man ihn braucht, stellt sich von Anfang an auf Probleme ein. Seien Sie stattdessen proaktiv. Haben Sie eine sich ständig weiterentwickelnde Liste von Personen, die Sie bei verschiedenen Problemen anrufen können, und fügen Sie der Liste weiterhin Personen hinzu, auch wenn Sie gerade niemanden brauchen.

2. Preis vs. Kosten verstehen

Diese beiden Begriffe mögen gleich klingen, aber es gibt einen entscheidenden Unterschied, wenn es darum geht, jemanden einzustellen oder in Ihr Unternehmen zu investieren.

„Preis“ ist der Geldbetrag, der beim Kauf gezahlt wird, aber „Kosten“ ist der langfristige Geldbetrag, der über die Lebensdauer eines Produkts oder einer Dienstleistung gezahlt wird. Zum Beispiel könnte der Preis von Geschirrspüler A 400 US-Dollar betragen und der Preis von Geschirrspüler B könnte 500 US-Dollar betragen. Die erste Option hat einen niedrigeren Preis, aber wenn sie zusätzliche 20 US-Dollar pro Monat an Energierechnungen erfordert, die die zweite Option nicht hat, sparen Sie auf lange Sicht nicht wirklich etwas.

Sie sehen, kaufen für buying Kosten lieber als Preis ist ein subtiler Unterschied, aber er kann enorme Auswirkungen auf Ihr Geschäft haben. Dieser Grundsatz gilt auch für die Beauftragung eines Auftragnehmers.

3. Bitten Sie um Empfehlungen

Eine der besten Möglichkeiten, gute Auftragnehmer zu finden, besteht darin, andere zu fragen, wen sie für ähnliche Arbeiten eingesetzt haben. Es ist eine einfache, aber effektive Methode, die auch Ihnen helfen kann. Holen Sie sich jedoch Empfehlungen von einer Reihe verschiedener Personen, denen Sie vertrauen. Wenn die Leute wissen, dass ein Auftragnehmer in der Vergangenheit großartige Arbeit geleistet hat, ist es wahrscheinlich, dass sie dies in Zukunft tun werden.

4. Google sie

Referenzen sind großartig, aber Ihre eigene Recherche ist auch der Schlüssel zur Auswahl eines Auftragnehmers. Es ist wie eine Empfehlung… aber von Unmengen von Leuten im Internet. Hier können Sie auch überprüfen, ob sie Teil einer zwielichtigen Aktivität waren oder ob es aktive Streitigkeiten gibt. Sehen Sie sich ihr Profil im Better Business Bureau an und sehen Sie, ob sie in gutem Ansehen sind. Wenn sie privat sind, könnte das ein schlechtes Zeichen sein.

Wenn Sie ihren Namen, den Firmennamen, Ihre Stadt und Begriffe wie “Betrug”, “Abzocke”, “Beschwerden” oder “Gericht” in eine Suche einbeziehen, können oft rote Fahnen über die Person gefunden werden. Wenn Sie beispielsweise mehr über First Rate Construction Company in Metropolis erfahren möchten, suchen Sie nach Dingen wie:

  • Erstklassige Baumetropole
  • Erstklassiger Baubetrug
  • Erstklassige Bauklage

5. Referenzen prüfen

Überprüfen Sie immer Referenzen. Trotz allem, was Sie vielleicht denken, sind selbst vom Auftragnehmer gelieferte Referenzen im Allgemeinen ehrlich. Fragen Sie auch nach Beispielen für die Art der Arbeit, die Sie erledigen möchten.

Es empfiehlt sich, nach mehreren Empfehlungen und nach den zuletzt abgeschlossenen Jobs zu fragen. Rufen Sie die Referenz an und fragen Sie, ob der Auftragnehmer pünktlich erschienen ist, ob er die Arbeit abgeschlossen hat, ob er versucht hat, den Dollarbetrag während oder nach der Arbeit zu ändern, und ob er ihn wieder verwenden würde.

Fragen Sie sogar Profis, die Sie mögen, die zuvor an Ihrem Haus gearbeitet haben. Meist arbeiten gute Subunternehmer mit anderen guten Subunternehmern zusammen. Fragen Sie Ihren Elektriker, ob er gute Klempner kennt. Fragen Sie die Klempner, ob sie gute Tischler kennen und so weiter.

Sie können auch auf Bewertungsseiten wie Angie’s List (jetzt Angi) oder Yelp nach Bewertungen suchen.

6. Stellen Sie Fragen

Referenzen und Empfehlungen sind großartig, aber sie werden Ihnen nicht angegeben. Die richtigen Fragen zu stellen, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, ist eine großartige Möglichkeit, den richtigen Auftragnehmer für Sie zu finden. Dieser Vorab-Screening-Prozess wird Ihnen helfen, frühzeitig diejenigen auszusortieren, die Sie nicht mögen. Hier sind einige Beispiele, die Sie verwenden können:

  • Seit wann sind Sie in dieser Branche tätig?
  • Welche Fähigkeit würden Sie Ihrer Meinung nach am besten beherrschen? Mögen Sie größere Umbauarbeiten oder kleine Reparaturen mehr?
  • Welche beruflichen Aufgaben hassen Sie?
  • In welchen Städten arbeiten Sie normalerweise?
  • Wie viele Mitarbeiter arbeiten für Sie? (Oder arbeiten Sie in Ihrem Unternehmen, wenn Sie nicht mit dem Chef sprechen.)
  • Wie beschäftigt sind Sie?
  • Ziehst du Genehmigungen oder müsste ich das?
  • Wenn ich Sie einstellen würde, wann könnten Sie anfangen, Aufgaben zu erledigen?
  • Welchen Zahlungsplan bevorzugen Sie? Wann möchten Sie die Schlusszahlung?

Dann vereinbaren Sie einen Termin für ein Treffen und zeigen Sie ihnen das Projekt, wenn Sie eines haben. Vereinbaren Sie einen Termin, damit Sie sehen können, ob sie pünktlich sind, professionell aussehen und sehen, wie sie sich im Allgemeinen verhalten. Scheinen sie wissen und fähig für den Job? Wenn sich nach diesem ersten Treffen alles in Ordnung anfühlt, können Sie eine fundierte Entscheidung treffen, ob Sie sie einstellen oder nicht.

7. Der 6-Uhr-Home-Depot-Trick

Gehen Sie um 6 Uhr morgens zu Home Depot und treffen Sie die dortigen Auftragnehmer. Das sind die Auftragnehmer, die früh aufstehen und ihre Vorräte holen Vor auf die Baustelle gehen. Dies ist ein starker Hinweis darauf, dass sie wissen, was sie tun und Sie nicht ausnutzen werden. Obwohl dies kein Allheilmittel ist, kann es Ihnen einen Eindruck von Auftragnehmern vermitteln, die ihre Arbeit ernst nehmen und früh am Tag beginnen.

Dies ist auch ein guter Zeitpunkt, um die Mitarbeiter des Ladens zu fragen, wen sie empfehlen würden. Sie haben einen einzigartigen Einblick in die Qualität der Materialien, die die Auftragnehmer verwenden, sowie über das Erfahrungsniveau und den Führungsstil derer, die bei ihnen einkaufen.

8. Lassen Sie Auftragnehmer konkurrieren

Manchmal ist die beste Antwort, keinen Auftragnehmer zu finden, aber mehrere, die für Ihr Geschäft konkurrieren können. Sie im Wettbewerb zu haben, wird dazu beitragen, eine Wettbewerbsfähigkeit zu fördern, die Preis und Qualität vorantreibt. Wenn Sie ihnen mitteilen, dass Sie andere Profis zur Hand haben, werden sie Ihnen mit Sicherheit die besten Preise, Qualität und Aufmerksamkeit schenken.

Einige Investoren oder Hausbesitzer rufen drei bis fünf Auftragnehmer an, um ein Angebot abzugeben, und informieren sie gleichzeitig, um den Aufwand zu minimieren, mehrere Auftragnehmer zu treffen, und um schlanke Angebote zu fördern. Bewahren Sie ihre Namen und Kontaktinformationen an einem Ort auf, an den Sie sich erinnern können, damit Sie sie immer zur Hand haben, wenn Sie sie brauchen.

9. Überprüfen Sie potenzielle Auftragnehmer

Stellen Sie sicher, dass sie wirklich eine Lizenz haben, um die Arbeit zu tun, die Sie für sie beabsichtigen. Wenn es sich um einen Elektriker handelt, stellen Sie sicher, dass er über eine Elektrolizenz verfügt. Wenn sie ein Klempner sind, stellen Sie sicher, dass sie einen Klempnerschein haben. Wenn es sich um einen Generalunternehmer handelt, stellen Sie sicher, dass er über eine Generalunternehmerlizenz verfügt.

Stellen Sie als nächstes sicher, dass sie tatsächlich über die richtige Versicherung und Kaution verfügen. Fragen Sie einfach nach dem Namen ihres Versicherungsagenten und überprüfen Sie ihn mit diesem Agenten. Gute Auftragnehmer sollten Ihnen all dies nachweisen können.

Warum Sie nie einen guten Auftragnehmer finden werden

Wenn Sie immer noch Schwierigkeiten haben, einen Auftragnehmer zu finden, ist das verständlich. Das richtige für Sie zu finden, kann ein mühsamer Prozess sein. Aber manchmal ist es wichtig, über sich selbst nachzudenken, wonach Sie bei Subunternehmern suchen und ob Sie den Prozess für sich selbst am besten durchmachen. Hier sind vier Gründe, warum Sie sich alles noch viel schwerer machen.

1. Deine Erwartungen sind zu hoch

Sie erwarten von Ihren Auftragnehmern, dass sie in allem perfekt sind und jedes Kästchen ankreuzen, das Sie suchen, und das ist einfach nicht möglich. Aber auch deshalb ist es wichtig, mehrere auf Ihrer Liste zu haben, damit Sie immer jemanden für alle Ihre Bedürfnisse haben.

2. Sie nehmen immer das niedrigste Gebot

Die übliche Weisheit ist, mindestens drei Gebote zu erhalten und dann das niedrigste zu nehmen. Manche Leute sagen, je mehr Gebote desto besser. Das Problem ist, dass Vertragsabschlüsse eine Dienstleistung sind, also bekommen Sie, wofür Sie bezahlen. Geld sparen bedeutet manchmal Qualitätsverlust. Deshalb ist es so wichtig, den Unterschied zwischen Preis und Kosten zu kennen.

3. Du verstehst Overhead-Zitate nicht

Die Mehrheit der guten Auftragnehmer wird niemals detaillierte Angebote machen – vor allem, weil die überwiegende Mehrheit der Leute die geschäftlichen Grundlagen, wie zum Beispiel Gemeinkosten, nicht versteht. Außerdem gibt es eine massive Unwahrheit, die besagt, dass ein „fairer“ Auftragnehmer-Aufschlag 15–20 % beträgt. Das ist nicht wahr.

Jeder Auftragnehmer unterbietet zwangsläufig einen Teil eines Projekts und überbietet einen anderen. Es gibt einfach zu viele Unbekannte und Variablen, die beim Bieten berücksichtigt werden müssen. Dies führt dazu, dass das gesamte Projekt unterboten wird und der Auftragnehmer garantiert Geld verliert.

4. Deine Ziele passen nicht zusammen

Die meisten Auftragnehmer möchten qualitativ hochwertige Arbeit leisten, auf die sie stolz sein können, zusammen mit fairen Löhnen, um sich selbst, ihre Familie und ihre Mitarbeiter zu ernähren. Qualität und gute Löhne sind beides subjektiv, daher ist es leicht, dass Ihre Interessen nicht übereinstimmen. Aber deshalb ist es so wichtig, den richtigen Auftragnehmer für Ihre Bedürfnisse zu finden, damit alle auf dem gleichen Stand sind.

Leave a Comment